Zeitstrahl

FF Staßfurt 1869/FF Leopoldshall 1885

Feuerwehreinsätze, Übungen, Sonstiges

 

13.09.1869 Gründung der FF Staßfurt

1869

07.11.1869 erste Einsatzübung

1870

27.06 1870. Brand Gasthof „Füllnerschen Gehöfte“ Neundorf.

Anerkennende Worte der Herzogl. Kreis-Direktion.

Es wurden 5 Thaler Prämie an die Kasse der Feuerwehr gezahlt.

1871

17.09.1871.  Kellerbrand bei Kaufmann Lindemann. (Windmühlenberg)

Sonstiges

Errichtung von Feuermeldestellen: Luisenplatz, Prinzenstraße, Gr. Markt,

Bodebrücke, Calbeschestraße, Alte Zwingerstraße 5 bei Tischler Melchior.

1872

Grundgesetz wurde einer eingehenden Revision unterworfen.

Architekt Caspar zum Hauptmann gewählt.

1873

Anschaffung eines Standrohres und 400 Fuß Schlauch vom Magistrat abgelehnt.

01.05.1873 Brand Chemische Fabriken in Leopoldshall.

29.07.1873 Brand Chemische Fabriken in Leopoldshall.

 

1874

Stadtbehörde bewilligte 20 Thaler zur Unterhaltung der Technik.

Feuerwehrtag in Halberstadt.

Teilnehmer: Hauptmann Caspar, Rohrführer Dettmeyer, Steiger Vollmer, Requisitenmeister Schönian, 21 Vereinsmitglieder.

1875

Brand in Löderburg.

Die Spritze der FF Staßfurt war als erste zur Stelle.

Einladung zum Feuerwehrtag in Zerbst.

1876

30.7-31.7 fand in Staßfurt der Verbandstag des Harzer-Altmärker Feuerwehrverbandes statt.

1877

Von der Stadt wurden 60 Reichsmark gespendet.

1878

22.04.1878 Brand in der Firma Bennecke-Hecker-Co. Steinstraße 9. Kam. Roth wurde leicht verletzt.

18.11.1878  Brand in der Wassermühle Bodebrücke 1

07.12.1878  Brand einer Ziegelscheune in Hecklingen.

Sonstiges

12.05.1878 Delegiertentag in Magdeburg.

09.11.1878 wurde das Stiftungsfest gefeiert.

1879

22.08.1879 Brand bei Stöcker in Hecklingen.

12.09.1879 Brand bei den Deconomen Mundo in Staßfurt Zollstraße 5.

09.12.1879 Diemenbrand am Calbeschen Wege.

Sonstiges

Die städtische Feuerwehr soll fortan bestehen aus:

- der freiwilligen Feuerwehr

- der Turnerfeuerwehr

- Pflichtfeuerwehr

- für die freiwilligen Mitglieder der Feuerwehr wird eine Unfallunterstützungskasse gebildet.

 

1880

12.07.1880  Diemenbrand bei Löderburg.

Sonstiges

-28.01.1880 Generalversammlung der freiwilligen Feuerwehr.

-Zur Anschaffung und Unterhaltung von Gerätschaften verwendet die Stadt 1381 Mark.

-Eine Feuerwache bei öffentlichen Aufführungen, Theatervorstellungen wurde eingeführt.

 

1881

07.09.1881  Brand bei Bäckermeister Vollrath.

Sonstiges

-25.01.1881 wurde Polizeisekretär Berger zum Brandmeister gewählt.

 

1882

12.03.1882  01:00 Uhr Diemenbrand in Atzendorf.

23.04.1882  09:00 Uhr Diemenbrand in der Marbe.

01.06.1882  12:00 Uhr Scheunenbrand in Atzendorf.

26.07.1882  09:30 Uhr Scheunenbrand in Förderstedt.

 

Sonstiges

-Generalversammlung am 21.02.1882

-Generalversammlung am 14.10.1882

-Anschaffung eines Schlauchwagens. ( 120 Mark bewilligt )

-Bürgermeister Reinhard übernahm die Funktion des Branddirektors.

 

1883

02.10.1883  04:30 Uhr Diemenbrand in Atzendorf.

04.10.1883 Brand der Henerschen-Scheune in Löderburg.

 

Sonstiges

-Hauptmann der Wehr Caspar wird zum stellv .Branddirektor ernannt.

 

1884

08.01.1884  04:30 Uhr Feuer in Hecklingen.

05.07.1884  09:30 Uhr. Brand in der Sauerbrenfchen Fabrik in Staßfurt.

06.09.1884  13:00 Uhr Brand im Gehöft von Römer, Holzmarkt Nr.10

29.09.1884  15:30 Uhr Brand im Gehöft Reinicke, Weißenburgerstr.21 in Staßfurt.

 

Sonstiges

-Für Instandhaltung wurden 342 Mark verausgabt.

 

 

1885 Gründung der Feuerwehr Leopoldshall

1885

25.02.1885 05:45 Uhr. Brand Neue Zwingerstraße 3

21.04.1885 02:00 Uhr. Bei den Wiefelfchen Feuer in Leopoldshall.

12.09.1885 01:00 Uhr Feuer in Rothenförde.

23.09.1885 09:45 Uhr Brand in Leopoldshall.

25.09.1885 19:00 Uhr Brand in Atzendorf und einem in Förderstedt.

 

Sonstiges

-Die Flottmachung der Spritzenvorspanne wurden einem Fuhrunternehmer übertragen.

-Eine Telefonleitung von der Turmwächterwohnung zur Wohnung des Hauptmannes, und zur               Wachstube des Rathauses wurde verlegt.

-Bei dem am 21.04.1885 in Leopoldshall vorgekommenen Brand erschien die FF Staßfurt.

mit ihrer Spritze als erste am Brandherd, und erhielt dafür eine Prämie von 15 Mark.

.

1886

02.06.1886 Brand in Güsten.

10.08.1886 08:00 Uhr, Brand in Atzendorf.

05.09.1886 22:00 Uhr, Brand am Neundorfer Weg.

31.10.1886 21:45 Uhr, Brand bei Baumeier, Fürstenstraße Nr.10

20.11.1886 14:45 Uhr, Brand bei Lapkau Bahnhofstraße Nr.22

04.12.1886 03:00 Uhr, Brand in Güsten

11.12.1886 06:00 Uhr, Brand zwischen Hecklingen und Gr.-Börnecke.

25.12.1886 17:00 Uhr, Brand in Atzendorf.

 

Sonstiges

-Der Betrag für angeschaffte Feuerwehrtechnik belief sich auf 493 Mark.

 

1887

07.04.1887 09:45 Uhr, Brand in der Zuckerfabrik Hecklingen.

08.04.1887 09:30 Uhr, Brand in der neuen Welt in Staßfurt.

16.06.1887 03:30 Uhr, Brand in der Schloßstraße.

25.08.1887 00:30 Uhr, Diemenbrand Athensleben.

27.08.1887 23:30 Uhr, Diemenbrand Rathmannsdorf.

26.09.1887 09:30 Uhr, Brand in Atzendorf.

14.10.1887 10:30 Uhr, Brand in Leopoldshall.